Global menu

Our global pages

Close

Eversheds Sutherland eröffnet in Luxemburg und expandiert nach Russland

  • Germany

    06-09-2017

    Die globale Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland hat zum 06. September 2017 die Eröffnung von drei neuen Büros in Luxemburg, Moskau und Sankt Petersburg bekanntgegeben. Mit dem Aufbau eigenständiger Eversheds Sutherland-Standorte in Luxemburg und Russland trägt die Kanzlei den Anforderungen einer mandantennahen und grenzüberschreitenden Beratung Rechnung und verfügt damit weltweit über 66 Büros in 32 Ländern.

    Büro in Luxemburg stärkt deutsches Beratungsangebot

    In Luxemburg wird der Fokus zunächst auf den Schlüsselsektoren Investmentfonds und Aufsichtsrecht sowie Corporate/M&A liegen. Zum Startteam zählt neben den Londoner Investmentfonds-Partnern Ronald Paterson und Julian Brown auch Holger Holle, Corporate-Counsel im Münchener Büro. Holger Holle, der auch in Luxemburg zur Anwaltschaft zugelassen ist, wird seine Zeit zwischen Luxemburg und München aufteilen und so eine enge Verzahnung mit der deutschen Praxis gewährleisten. Er berät seit 2012 regelmäßig zum Luxemburger Recht im Rahmen von gesellschaftsrechtlichen Mandaten und M&A-Transaktionen und war vor seiner Zeit bei Eversheds Sutherland für eine der führenden Wirtschaftskanzleien in Luxemburg tätig. Von Chambers wird er in 2016 als „Foreign Expert - Luxembourg“ für Corporate/M&A empfohlen. In Kürze wird das Luxemburger Büro durch den Zugang der beiden auf Investmentfonds und Asset-Management spezialisierten Partner José Ignacio Pascual Gutiérrez und Viviane de Moreau d’Andoy sowie von fünf Associates weiter verstärkt.

    Mit dem neuen Standort im Finanz- und Wirtschaftszentrum Luxemburg bietet Eversheds Sutherland seinen Mandanten nahtlose Rechtsberatung bei grenzüberschreitenden Projekten, insbesondere bei Fondstrukturierungen und der Auflage von Kapitalmarktprodukten sowie internationalen Transaktionen. Über das Luxemburger Büro eröffnet sich auch für die deutsche Praxis die Möglichkeit, die Präsenz auf dem Finanz- und Immobilienmarkt strategisch weiterzuentwickeln.

    Neue Standorte in Russland erweitern Osteuropa-Netzwerk

    Weiterhin wird Eversheds Sutherland zwei Büros in Russland eröffnen, in Moskau und Sankt Petersburg. Unter Leitung der Partnerin Victoria Goldman wird das Startteam aus fünf Partnern und 17 weiteren Anwälten bestehen, das auf einen 25-jährigen Trackrecord in Russland zurückgreift. Die Managing Partnerin Victoria Goldman hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Gesellschaftsrecht und zahleiche großvolumige Investitionsprojekte und komplexe, grenzüberschreitende Transaktionen beraten. Ihr zur Seite stehen die Partner Yury Pugach (Real Estate), Luke Wochensky (Litigation), Anu Mattila und Mikhail Timonov (beide Corporate).

    Das russische Eversheds Sutherland-Team bietet zukünftig an beiden Standorten Beratungsleistungen in allen wesentlichen Gebieten des Wirtschaftsrechts. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf Immobilienrecht, Litigation, Corporate, M&A, sowie Wirtschaftskriminalität. Mit der Aufnahme des neuen Teams stärkt Eversheds Sutherland seinen Auftritt in Osteuropa und bietet sein Serviceangebot nun in insgesamt sechs Ländern Mittel- und Osteuropas an (Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Ungarn, Russland).

    Die Büroeröffnungen in Luxemburg, Moskau und Sankt Petersburg setzen das Wachstum von Eversheds Sutherland fort, so wie zuletzt die Eröffnung des Düsseldorfer Büros im August dieses Jahres und die weiteren diesjährigen Neueröffnungen in Singapur und Brunei.

    Disclaimer

    Diese Informationen dienen lediglich der Orientierung und stellen keinen Ersatz für eine Rechtsberatung dar. Unsere vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie auf unserer Webseite.

    < Retour