Global menu

Our global pages

Close

Eversheds Sutherland berät Borealis bei Schuldscheinemission in Höhe von rund 200 Millionen Euro

  • Germany

    22-05-2019

    Eversheds Sutherland hat die Borealis AG, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, bei der Begebung eines Schuldscheindarlehens in Höhe von 140 Millionen Euro sowie 70 Millionen US-Dollar beraten.

    Das Schuldscheindarlehen wurde in fest und variabel verzinslichen Tranchen mit Laufzeit von 5, 7 und 10 Jahren erfolgreich platziert und dient der weiteren Diversifizierung der Finanzierungsstruktur von Borealis. Die Emission wurde von insgesamt mehr als 50 Investoren, überwiegend aus Deutschland, Österreich und Asien, gezeichnet.

    Die Commerzbank AG, die Landesbank Baden-Württemberg sowie die Raiffeisen Bank International AG fungierten als Joint Arranger.

    Borealis hat seine Konzernzentrale in Wien, Österreich, und beschäftigt rund 6.800 Mitarbeiter in mehr als 120 Ländern. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Borealis Umsatzerlöse von 8,3 Milliarden Euro.

    Eversheds Sutherland hat Borealis bei der Transaktion beraten. Tätig waren Partner Dr. Alexander Honrath sowie Counsel Carolin Glänzel (beide Bank- und Kapitalmarktrecht, München).

    Disclaimer

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back

    Print Friendly and PDF
    Register to receive regular updates via email.