Global menu

Our global pages

Close

Eversheds Sutherland berät Meritor beim Erwerb des Geschäftsbereichs Commercial Vehicles von Siemens

  • Germany

    30-05-2022

    Ein internationales Team von Eversheds Sutherland hat den US-Fahrzeugzulieferer Meritor, Inc. beim Erwerb des Geschäftsbereichs Commercial Vehicles von Siemens für einen Kaufpreis von rund EUR 190 Millionen beraten. Mit dem Erwerb erweitert Meritor seine globale Produktpalette für Elektrofahrzeuge. Der Abschluss der Transaktion wird nach den entsprechenden behördlichen Genehmigungen bis Ende dieses Kalenderjahres erwartet.

    Meritor ist ein weltweit führender Zulieferer von Antriebs-, Mobilitäts-, Brems-, Ersatzteil- und Elektroantriebslösungen für Nutzfahrzeuge und Industriemärkte mit Geschäftssitz in Troy, Michigan, USA. Mit mehr als 9.600 Beschäftigten in 19 Ländern beliefert das Unternehmen Nutzfahrzeug-, Anhänger-, Off-Highway-, Verteidigungs-, Spezial- und Aftermarket-Kunden in aller Welt. Meritor-Stammaktien werden an der NYSE öffentlich gehandelt.

    Mit rund 200 Beschäftigten in Deutschland, China und den USA entwickelt, konstruiert und produziert der Geschäftsbereich Commercial Vehicles von Siemens leistungsstarke elektrische Antriebssysteme für Nutzfahrzeuge.

    Ein globales Eversheds Sutherland-Team unter der Federführung von Partner Anthony Cross, Associate Luise Meyer-Lindemann und Counsel Dr. Christian Lindner (alle Corporate/M&A, München) hat Meritor zu allen rechtlichen Aspekten der grenzüberschreitenden Transaktion beraten. Das deutsche Team bestand aus den Partnern Martin Bechtold (Kartellrecht), Dr. Tobias Maier (IP), Nils Müller (Datenschutz), Dr. Manuela Rauch (Arbeitsrecht, alle München), Dr. Rolf Kowanz (Arbeitsrecht, Hamburg) und Dr. Simon Weppner (Steuerrecht, Düsseldorf), Counsel Merle Templin (Arbeitsrecht, Hamburg) und den Associates Hizir Aydogdu (Immobilienrecht, Düsseldorf), Claudia Steinhäußer (Arbeitsrecht), Carolin Obermaier (Commercial), Malte Scheel (IP, alle München), Niklas Schilawa (Steuerrecht) und Maximilian-Philipp Schöps (Kartellrecht, beide Düsseldorf) sowie Transaction Support Lawyer Sonja Popp (Corporate/M&A, München).

    Das internationale Corporate/M&A-Team bestand aus Stacey Kern (Partner, Chicago), Chris Rosselli (Counsel) und Jazmen Howard (Associate, beide Atlanta) in den USA und Jack Cai (Partner), Betty Li, Lincoln Meng (beide Associates, alle Shanghai) in China.

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back