Global menu

Our global pages

Close

Eversheds berät britischen Lebensmittelkonzern Bernard Matthews Foods beim Verkauf des Deutschlandgeschäfts

  • Germany

    17-08-2016

    Die internationale Wirtschaftskanzlei Eversheds hat den britischen Geflügelproduzenten Bernard Matthews Foods beim Verkauf seines Deutschlandgeschäfts beraten. Eversheds war für Bernard Matthews mit einem Team um den Münchener M&A-Partner Sven Schweneke tätig.

    Erwerber der Bernard Matthews Oldenburg GmbH (BMO) sind die Union Holding aus Cloppenburg sowie die Unternehmer Albert und Paul Sprehe, die 100 Prozent der Anteile an BMO erworben haben. BMO fertigt seit 1996 frische Geflügelprodukte in den Bereichen Aufschnitt, Convenience und Steaks sowie tiefgefrorene Produkte und bedient von Oldenburg aus den deutschen und den angrenzenden europäischen Markt mit Puten- und Hähnchenprodukten. Die Produktionskapazität liegt gegenwärtig bei ca. 8.000 Tonnen jährlich.

    Der internationale Lebensmittelkonzern Bernard Matthews Foods, mit Sitz in Norwich, Großbritannien, ist einer der größten Geflügelproduzenten Europas und beschäftigt europaweit rund 5.000 Mitarbeiter.

    Für Bernard Matthews Foods war das folgende Eversheds-Team tätig: Sven Schweneke (Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A), Martin Bechtold (Partner, Kartellrecht), Dr. Stefan Diemer (Partner, Steuerrecht); Sebastian Buchholz (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, alle München)

    Disclaimer

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back

    Print Friendly and PDF
    Register to receive regular updates via email.