Global menu

Our global pages

Close

Heisse Kursawe Eversheds: Cisco bei Akquisition der NDS Gruppe beraten

  • Germany

    02-04-2012

    Der weltgrößte Netzwerk-Ausrüster Cisco hat für rund USD 5 Milliarden (umgerechnet EUR 3,8 Milliarden) inklusive Schulden die britische NDS Gruppe erworben. Die Übernahme soll im zweiten Halbjahr abgeschlossen werden und steht unter anderem noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

    Cisco ist in Europa von verschiedenen Eversheds-Büros beraten worden. In Deutschland war Heisse Kursawe Eversheds (München) mit Dr. Stefan Diemer (Partner) und Sven Schweneke (Counsel) (beide federführend, Corporate M&A), sowie Frank Achilles (HR, Partner), Dr. Manuela Rauch (HR, Associate), Alexander Niethammer (Commercial, Partner), Dr. Tobias Maier (Commercial, Associate), Dr. Adrian Birnbach (Real Estate, Counsel), Carsten Eichler (Real Estate, Environmental, Counsel), Dr. Arndt Scheffler (Anti-Trust / Regulatory, Counsel) und Sabine Wagner (Anti-Trust / Regulatory, Associate) beratend tätig. In den USA berieten Fenwick & West LLP.

    NDS entwickeln Software, mit denen Fernsehanbieter ihre Programme auf Set-Top-Boxen, auf Tablet-Computer oder den PC bringen. Spezialisiert ist NDS auf Lösungen für Pay-TV-Anbieter. NDS gehörte bislang dem Finanzinvestor Permira und dem Unterhaltungskonzern News Corp. von Rupert Murdoch. Zu den Kunden von NDS zählen der Kabelnetzanbieter Kabel Deutschland sowie der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland.

    Disclaimer

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back

    Print Friendly and PDF
    Register to receive regular updates via email.