Global menu

Our global pages

Close

Heisse Kursawe Eversheds: Funkwerk AG bei Upstream Merger beraten

  • Germany

    23-05-2012

    Vorstand und Aufsichtsrat der Funkwerk AG haben am 7. Mai 2012 beschlossen, die Verschmelzung der Hörmann-Funkwerk Kölleda GmbH (FWK) mit Sitz in Kölleda auf die Funkwerk AG durchzuführen. Die Funkwerk AG hält sämtliche Geschäftsanteile an der FWK. Den Verschmelzungsvertrag wird die Funkwerk AG ihren Aktionären im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung am 22. Juni 2012 zur Zustimmung vorlegen.

    Heisse Kursawe Eversheds hat die Funkwerk AG bei diesem Upstream Merger umfassend zum Aktien- und Umwandlungsrecht beraten. Die Federführung lag bei Dr. Oliver Maaß, weiteres Teammitglied war Julie Ann Schreier (beide Corporate).

    Die Verschmelzung ist ein wichtiger Fortschritt bei der Umsetzung der Neuausrichtung der Funkwerk-Gruppe, mit der die Wettbewerbsfähigkeit erhöht und die Ertragskraft verbessert werden sollen. Die Hörmann-Funkwerk Kölleda GmbH, die per 31. Dezember 2011 ein Eigenkapital von 23,6 Mio. Euro gemäß IFRS auswies, beschäftigt etwa 225 Mitarbeiter.

    Disclaimer

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back

    Print Friendly and PDF
    Register to receive regular updates via email.