Global menu

Our global pages

Close

Globales Update zum Arbeitsrecht

  • Switzerland

    02-03-2022

    Die erste Ausgabe des vierteljährlichen "Global Employment and Labor Law Update" für das Jahr 2022 informiert Sie über neue rechtliche Entwicklungen im Bereich des Arbeitsrechts in Europa, Asien, Afrika, dem Nahen Osten und den USA in 33 Rechtsordnungen.

    Weltweit sind weiterhin Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie zu beobachten, u. a. in Bezug auf Impfungen und Tests sowie neue Arbeitsmethoden. Da die Regierungen jedoch den Wunsch haben, nach der Pandemie wieder zur Tagesordnung überzugehen, werden auch andere Themen in Gesetzesreformen und -vorschlägen aufgegriffen, darunter Transparenz und Fairness. So gibt es zum Beispiel neue Vorschriften zur Geschlechtervielfalt in der Unternehmensführung und zur Berichterstattung über Lohnunterschiede, wichtige neue Datenschutzgesetze und weitere Vorschriften über die Verwendung von Wettbewerbsverboten.

    In Europa werden neue Gesetze zum Thema Whistleblowing im nächsten Quartal wahrscheinlich eine wichtige Rolle spielen, da die Mitgliedstaaten Umsetzung der die EU-Richtlinie zum Thema Whistleblowing weiter vorantreiben. Mit dem Näherrücken der Frist für die lokale Umsetzung der Richtlinien über transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen und über die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben beobachten wir ausserdem, dass eine Reihe von Rechtsordnungen die Arbeitsbedingungen weiter regulieren und die Ansprüche auf familienbedingten Urlaub verbessern.

    Für diejenigen, die Personalstrategien planen und verwalten, ist es nach wie vor von entscheidender Bedeutung, sich über neue rechtliche Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten und den Überblick über die sich abzeichnenden Entwicklungen zu behalten. Dieses Update stützt sich auf die umfangreiche Erfahrung unserer weltweiten Anwaltsteams, das Kunden bei allen Aspekten des Arbeitsrechts unterstützt, und gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen.

    Lesen Sie hier (in Englisch).den vollständigen Artikel unsere beiden Arbeitsrechtsexperten Michel Verde und Patricia Meier mit dem Schweizer Update mit Informationen zu aktueller Rechtsprechung in den Bereichen Lohndiskriminierung und Kurzarbeit sowie unter anderem zum neuen Sozialversicherungsabkommen mit Bosnien-Herzogowina.

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back