Global menu

Our global pages

Close

Eversheds Sutherland startet digitale Crowdsourcing-Plattform „Idea Drop”

  • Germany

    18-12-2018

    Als erste Anwaltssozietät führt Eversheds Sutherland kanzleiweit die Smart-Social-Plattform „Idea Drop“ zur Ideenentwicklung und -sammlung ein.

    Eingebettet in die Innovationskultur von Eversheds Sutherland unterstützt Idea Drop dabei, die Ideen der Mitarbeiter zu bündeln und ermöglicht so die kollaborative Entwicklung neuer Produktideen und kanzleiweite Prozessverbesserungen. Dabei greift die Software die Idee des Crowdsourcing auf und kann weltweit von allen Mitarbeitern per App auf dem Smartphone sowie webbasiert am Arbeitsplatz genutzt werden.

    Nach einer erfolgreichen Testphase haben alle Mitarbeiter in den 68 Büros von Eversheds Sutherland Zugriff auf das Cloud-basierte Tool. Mit Hilfe von Idea Drop können sich die Mitarbeiter aus 34 Ländern, in denen Eversheds Sutherland Standorte unterhält, miteinander vernetzen, Ideen teilen, diese diskutieren und gemeinsam Lösungen entwickeln. Über die Öffnung des Innovationsprozesses sollen die Kreativität und der Erfindungsreichtum der Mitarbeiter in Produkt- und Serviceinnovationen für Mandanten münden.

    Basierend auf dem Prinzip Sozialer Netzwerke können Nutzer Ideen platzieren, die von anderen Nutzern kommentiert, geteilt und bewertet werden können. Weiterhin können Mitarbeiter wechselseitig ausgewählte Fragestellungen („Challenges“) ausschreiben und konkrete Lösungsvorschläge einreichen. Alle Ideen werden regelmäßig bewertet, um die vielversprechendsten Beiträge aufgreifen und umsetzen zu können.

    „Innovation war schon immer ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur, dafür sind wir auch im Markt bekannt“, erläutert Lee Ranson, Co-CEO von Eversheds Sutherland International. „Im gleichen Maße, in dem wir wachsen, wollen wir auch die Innovationsfähigkeit unserer globalen Organisation vorantreiben und von der Kreativität unserer Mitarbeiter profitieren. Die Vorteile von Idea Drop sind die Einfachheit der Nutzung und die Einbeziehung aller Mitarbeiter – jeder kann Teil des Innovationsprozesses werden und so an Veränderungen teilhaben, unabhängig von Position oder Standort.“

    Mark D. Wassermann, Co-CEO von Eversheds Sutherland US, ergänzt: „Die Entwicklung, der Austausch und die Umsetzung von Ideen über Grenzen hinweg fördert eine starke gemeinsame Kultur. Dies ist ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie. Vor allem aber wird Idea Drop es uns ermöglichen, unseren Mandanten einen besseren, effizienteren Service zu bieten. Letztendlich wollen wir Idea Drop gemeinsam mit unseren Mandanten nutzen, um gemeinsam neue Wege zu gehen sowie innovative Rechtsberatung und Dienstleistungen zu entwickeln.“

    Disclaimer

    Diese Informationen dienen lediglich der Orientierung und stellen keinen Ersatz für eine Rechtsberatung dar. Unsere vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie auf unserer Webseite.

    < Retour