Global menu

Our global pages

Close

Dyson und Eversheds Sutherland schließen exklusive Partnerschaft zur weltweiten Beratung im Datenschutz

  • Germany

    25-01-2019

    Das Technologieunternehmen Dyson hat Eversheds Sutherland als alleinige Rechtsberaterin für die weltweite Beratung im Datenschutz mandatiert. Die exklusive Zusammenarbeit betrifft 82 Rechtsordnungen weltweit.

    Das 1993 gegründete britische Technologie- und Erfinderunternehmen Dyson steht für die Entwicklung völlig neuartiger Technologien und ist vor allem für seine beutellosen Staubsauger mit patentierter Technologie bekannt. Weltweit beschäftigt Dyson 11.500 Mitarbeiter, davon über 4.400 Ingenieure, und vertreibt seine Produkte in über 80 Ländern weltweit, in Deutschland seit 1998 mit einem eigenen Standort in Köln. Im August 2018 hatte Dyson die Entwicklung eines eigenen Elektroautos angekündigt und errichtet hierzu eine neue Produktionsstätte in Singapur.

    Für das erfolgreiche Auswahlverfahren entscheidend waren neben der erforderlichen internationalen Reichweite das umfassende Serviceangebot im Bereich Datenschutzmanagement und -compliance sowie die Breite der unterschiedlichen Spezialisierungen im globalen Datenschutzteam von Eversheds Sutherland.

    Im Rahmen des globalen Servicemodells wird neben den eigenen Eversheds Sutherland-Büros in 34 Ländern ein weitreichenden Netzwerks an Partnerkanzleien nahtlos zusammenarbeiten. In Deutschland wird Dyson von Dr. Alexander Niethammer (München) und Dr. Lutz Schreiber (Hamburg), beide Partner für Datenschutzrecht und IT, betreut, die internationale Federführung liegt bei Liz Fitzsimons (Cambridge).

    Nicholas Cranfield, Global Legal Compliance and Ethics Director bei Dyson, zu den Gründen der Entscheidung: „Bei der Auswahl eines Rechtsdienstleisters zur Unterstützung unseres Global-Privacy-Teams benötigten wir eine Kanzlei, die in der Lage ist, einen einheitlichen, spezialisierten Ansatz für den Datenschutz weltweit anzubieten. Eversheds Sutherland erfüllt diese Anforderungen. Beeindruckt hat uns die Qualität des Angebots ebenso wie die internationale Reichweite und das tief lokale Knowhow des Teams bei den datenschutzrechtlichen Vorschriften und Anforderungen weltweit.“

    Ian Gray kommentiert: „Der Trend, dass Mandanten die Anzahl ihrer externen Rechtsberater weiter konsolidieren, hält an und damit auch die Nachfrage nach Kanzleien, deren umspannendes Beratungsangebot die erforderliche Bandbreite und Qualität aufweist. Mit Beginn unserer Zusammenarbeit mit Tyco/Johnson Controls im Jahre 2006 war Eversheds Sutherland die erste Kanzlei, die erfolgreich ein exklusives Beratungsmodell aufgesetzt hat. Auch zukünftig werden wir an Innovationen arbeiten, damit unsere Mandanten von effizienteren Rechtsdienstleistungen eingebettet in globale Servicemodelle profitieren werden.“

    In Deutschland unterstützt ein Team aus zehn Datenschutzspezialisten lokale und internationale Mandanten bei der Umsetzung aller relevanten datenschutzrechtlichen Anforderungen sowie der Absicherung und Verwertung von Datenbeständen. Das Team verfügt über langjährige Erfahrungen in grenzüberschreitenden Fallgestaltungen und ist Teil der globalen Cybersecurity and Privacy Group von Eversheds Sutherland.

    Kontakt

    Dr. Lutz Schreiber, Partner

    Disclaimer

    Diese Informationen dienen lediglich der Orientierung und stellen keinen Ersatz für eine Rechtsberatung dar. Unsere vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie auf unserer Webseite.

    < Retour