Global menu

Our global pages

Close

Eversheds Sutherland ernennt weltweit 38 neue Partnerinnen und Partner – Dr. Stephan von Marschall neuer Partner in Deutschland

  • Germany

    27-04-2020

    Die internationale Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland hat weltweit 38 Anwältinnen und Anwälte zu Partnern ernannt, darunter aus Deutschland den Prozessrechtler Dr. Stephan von Marschall. Zudem ernannte die Kanzlei in Deutschland sieben weitere Anwältinnen und Anwälte zu Counseln. Die Ernennungen erfolgen zum neuen Geschäftsjahr ab 1. Mai 2020. Bereits zum 1. Januar 2020 erfolgten sechs weitere Partnerernennungen in den US-Büros der Kanzlei.

    „Im Namen der Partnerschaft von Eversheds Sutherland gratuliere ich Stephan von Marschall zur Aufnahme in die Partnerschaft und den sieben Kolleginnen und Kollegen zum Counsel-Status. Mit ihrer herausragenden Arbeit, einem ausgeprägten Mandantenfokus und echtem Teamgeist haben sie dazu beigetragen, unsere Stellung im deutschen Markt erfolgreich weiter auszubauen“, kommentiert Dr. Matthias Heisse, Managing Partner von Eversheds Sutherland in Deutschland.

    Dr. Stephan von Marschall (Hamburg) ist seit 2019 Counsel im Fachbereich Litigation & Dispute Management, zuvor war er Salary Partner bei Taylor Wessing. Er ist spezialisiert auf komplexe internationale Rechtsstreitigkeiten vor deutschen Gerichten sowie vor Schiedsgerichten. Stephan von Marschall verfügt über besondere Expertise in gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten, insbesondere Post M&A- und Gesellschafterstreitigkeiten sowie Organhaftungsverfahren. Darüber hinaus vertritt er Mandanten regelmäßig in handels- und vertragsrechtlichen Streitigkeiten sowie im Bereich des Anlagenbaus. Im Bereich der Schiedsgerichtsbarkeit hat er große Erfahrung mit (internationalen) Ad-Hoc-Verfahren wie auch mit Verfahren nach den Regularien der verschiedenen Schiedsinstitutionen wie z.B. DIS und ICC. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der Vertretung von Mandanten im deutsch-französischen Wirtschaftsverkehr.

    Matthias Heisse ergänzt: „Die Förderung der eigenen Kanzleitalente bleibt neben der gezielten Verstärkung mit Laterals in strategischen Wachstumsbereichen die wesentliche Grundlage für ein nachhaltiges und qualitätsorientiertes Wachstum. Besonders freue ich mich, dass fast die Hälfte der neuen Counsel Frauen sind. Dies unterstreicht den Erfolg unserer Bemühungen, gerade auch unsere Anwältinnen auf ihrem Karriereweg zu unterstützen.“ Mit einem Umsatzwachstum von knapp 19% zählte Eversheds Sutherland 2019 erneut zu den dynamischsten Wirtschaftskanzleien im deutschen Markt. 

    Zu Counseln befördert wurden:

    Dr. Kathrin Gack (München, Handels- und Vertriebsrecht), Jörg Hoffmann (München, Corporate/M&A), Dr. Andreas Krause (München, Arbeitsrecht), Dr. Manuel Schütt (München, Arbeitsrecht), Isabel Strecker (Düsseldorf, Immobilienwirtschaftsrecht), Dr. Maximiliane-Stephanie Wild (Hamburg, Immobilienwirtschaftsrecht), Fabrice Witzke (München, Kartellrecht).

    Ergänzend zu den in den US-Büros bereits zum 1. Januar 2020 erfolgten sechs Partnerernennungen werden international mit den 38 neuen Partnerinnen und Partnern alle fünf globalen Fachbereiche verstärkt: Company Commercial (16); Litigation & Dispute Management (9); Human Resources (7); Real Estate (5); und Konexo (1). Unter den 38 Partnerernennungen sind 18 Frauen, was einem Anteil von 47% entspricht.

    Die neuen Eversheds Sutherland-Partnerinnen und -Partner weltweit sind:

    Company Commercial

    Manuel Boka, Wien

    Chris Brooks, London

    Caroline Clapham, London

    Andrew Davidson, Durban

    Jubilee Easo, London

    Eve England, Cardiff

    Dave Hughes, Cambridge

    Roderick Lai, Hong Kong

    Nikhil Lawton-Misra, Johannesburg

    Michał Markowski, Warschau

    Peter O'Neill, Dublin

    Mark Roe, London

    Lizzy Tindall, Manchester

    Ben Tumelty, Birmingham

    Eben van Zyl, Johannesburg

    Lara Wills, Durban

     

    Konfliktlösung

    Lucy Chadwick, London

    Phil Duignan, Manchester

    Maciej Jóźwiak, Warschau

    Eoin Mac Aodha, Dublin

    Deborah Polden, Leeds

    Claire Randall-Smith, Manchester

    Gareth Vowles, Cardiff

    Martin Ward, Birmingham 

     

    Arbeitsrecht

    Tasso Anestidis, Johannesburg

    Julie Galbraith, Dublin

    Robert Gray, Manchester

    Marieke Koster, Rotterdam

    Jessie Uppal, Newcastle

    Refiloe Vengeni, Johannesburg

    Clare Ward, Nottingham

     

    Immobilienwirtschaftsrecht

    Sam Bhachu, Birmingham

    Steven Dick, Edinburgh

    Clare Rudd, London

    Birgit Schleindl, Wien

    Nicola Smith, Cardiff

     

    Legal Consulting (Konexo)

    James Lewindon, Cardiff

     

    Kontakt

    Disclaimer

    Diese Informationen dienen lediglich der Orientierung und stellen keinen Ersatz für eine Rechtsberatung dar. Unsere vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie auf unserer Webseite.

    < Retour