Global menu

Our global pages

Close
Dr. Matthias Heisse

Dr. Matthias Heisse

Partner

Global Head of Industrials

matthiasheisse@eversheds-sutherland.com

+49 89 54565 231

+49 89 54565 204

Deutschland

VCard Download

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Practice areas

  • Diversified Industrials
  • Gesellschaftsrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Mergers & Acquisitions
  • Private Equity
  • Restrukturierung und Insolvenz

Kompetenzen

Dr. Matthias Heisse ist Leiter des weltweiten Industriesektors und Partner im Münchener Büro von Eversheds Sutherland. Matthias Heisse ist einer der Gründungspartner von Eversheds Sutherland in Deutschland und war bis vor kurzem Managing Partner für Deutschland.

Matthias Heisse verfügt über mehr als 27 Jahre Erfahrung und ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen und Finanzinvestoren im Bereich M&A sowie zu gesellschafts-, konzern- und kapitalmarktrechtlichen Themen. Weiterhin berät er gesellschaftsrechtliche Umstrukturierungen, wo er in den vergangenen Jahren diverse nationale und internationale Umstrukturierungen, Finanzierungen und Sanierungen begleitet hat. Zu seinen ständigen Mandanten zählen internationale Industriekonzerne, börsennotierte Unternehmen sowie Finanzinvestoren und Banken, die er in allen Fragen des Gesellschaftsrechts betreut, insbesondere auch bei der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen. Darüber hinaus fungiert Matthias Heisse als Mitglied in mehreren Aufsichtsräten und war als Schiedsrichter in kapitalmarkt- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten tätig.

Matthias Heisse verfügt über besondere Expertise in der Beratung von Industriekonzernen bei deren Inbound-Investitionen in Deutschland und bei grenzüberschreitenden M&A-Projekten.

Ausgewählte Mandate:

  • Chemtura bei der Übernahme durch Lanxess für € 2,4 Mrd.
  • Archer Daniels Midland bei der strategischen Übernahme der Ziegler Gruppe
  • DuPont beim Verkauf der DuPont Performance Coatings an The Carlyle Group für US$ 4,9 Mrd.
  • Messe München bei der Übernahme der CTT in Moskau und dem Mehrheitserwerb an der Fenestration China
  • Tognum AG bei der Übernahme durch Daimler und Rolls-Royce

Matthias Heisse wird regelmäßig für Gesellschaftsrecht empfohlen von Chambers Global, Chambers Europe, Legal 500 Deutschland, Legal 500 EMEA sowie dem JUVE Handbuch. Weiterhin zählen ihn Chambers Global, Chambers Europe und das JUVE Handbuch zu den führenden Anwälten für M&A. Handelsblatt/Best Lawyers empfiehlt ihn seit vielen Jahren neben Gesellschaftsrecht und M&A auch für Private Equity.

Matthias Heisse ist Mitglied des Beirats der Executive Interim Partners, die als Interim Manager auf Top-Level in schwierigen Unternehmenssituationen vorübergehend die unternehmerische Verantwortung für Ihre Klienten übernehmen und so für Sicherheit und Wertsteigerung sorgen.

Matthias Heisse hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München im Gesellschaftsrecht promoviert und mehrere Auszeichnungen im Bereich Corporate und M&A erhalten. Er ist Autor zahlreicher Bücher, Artikel und hat Vorlesungen zum Thema internationale M&A-Transaktionen an den Universitäten Augsburg, München und Turin gehalten.

“According to clients, Matthias is 'excellent at handling the negotiation strategy, has a high level of emotional intelligence and is very efficient and effective’.” – Chambers Global 2019
“One client states: ‘He is great. He is smart, reliable and supportive, and has an extremely good track record and a lot of experience’.” – Chambers Europe 2017'
„Einer der klügsten Köpfe, die ich je erlebt habe.“ (Wettbewerber) – JUVE Handbuch 2016/17
„Ein ‚brillianter Gesellschaftsrechtler‘, urteilen Wettbewerber“ – JUVE Handbuch 2014/15

undefined undefined undefined undefined      The Legal 500 - The Clients Guide to Law Firms

The Legal 500 -  The Clients Guide to Law Firms

English profile