Global menu

Our global pages

Close
Dr. Christian Mense

Dr. Christian Mense

Partner

Rechtsanwalt

christianmense@eversheds-sutherland.com

+49 89 54565 131

+49 89 54565 204

Deutschland

VCard Download

Sprachen

Deutsch, Englisch

Practice areas

  • Gesellschaftsrecht
  • Mergers & Acquisitions
  • Private Equity

Kompetenzen

Dr. Christian Mense ist Partner in der Praxisgruppe Corporate/M&A in unserem Münchner Büro.

Seine Beratungstätigkeit umfasst M&A-Tranaktionen, Private Equity-Transaktionen, Joint Ventures, Kooperationen und Restrukturierungen. Neben seiner Expertise im Bereich M&A-Transaktionen verfügt er über umfassende Erfahrung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht und berät Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder zu Fragen der Corporate Governance und Corporate Compliance sowie in Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen von börsennotierten Unternehmen.

Dr. Christian Mense ist Co-Head der Aerospace, Defence & Security Sector Group der Kanzlei und Co-Head der Corporate Reorganisations Group der Kanzlei.

Dr. Christian Mense wird von Handelsblatt/Best Lawyers und JUVE für Gesellschaftsrecht empfohlen.

Bevor er im Jahr 2012 in die Kanzlei Eversheds Sutherland eintrat, war Dr. Christian Mense mehr als sechs Jahre als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Linklaters in München und Düsseldorf im Bereich Corporate/M&A tätig.

Er publiziert regelmäßig in der deutschen juristischen Fachpresse und verfasst Beiträge für die juristische Fachliteratur zu den Themen Gesellschaftsrecht und Corporate Governance.

Ausgewählte Mandate:

  • die Beratung von Praesidad und Hesco, zwei Portfoliounternehmen der Private-Equity-Gesellschaft The Carlyle Group, beim Erwerb der deutschen Drehtainer, ein Hersteller für Militärcontainer
  • die Beratung von Larsen & Toubro Infotech (LTI), einem börsennotierten IT-Lösungsanbieter in Indien, bei der Übernahme von Nielsen & Partner, einem in sieben Ländern tätigen IT-Beratungsunternehmen mit Sitz in Deutschland, für einen Kaufpreis in Höhe von EUR 28 Millionen
  • die Beratung von Horizon Global beim Erwerb der Brink Group von H2 Equity Partners zu einem Kaufpreis von EUR 169 Millionen und der Westfalia-Automotive Group von der DPE Deutsche Private Equity zu einem Kaufpreis von EUR 167 Millionen
  • die Beratung von Sekisui Chemical Japan bei der Restrukturierung seines europäischen Pipeline-Erneuerungsgeschäfts
  • die Beratung von Autoliv im Hinblick auf das Joint Venture im Bereich autonomes Fahren mit Volvo Cars
The Legal 500 - The Clients Guide to Law Firms

English profile