Global menu

Our global pages

Close
Dr. Anika Patz

Dr. Anika Patz

Senior Associate

Rechtsanwältin

anikapatz@eversheds-sutherland.com

+49 30 700140 600

+49 30 700 140 699

Deutschland

VCard Download

Sprachen

Deutsch, Englisch

Practice areas

  • Banken und Finanzwesen
  • Kapitalmarktrecht
  • Finanzdienstleistungen und Marktregulierung
  • Finanzinstitute

Kompetenzen

Anika Patz arbeitet als Senior Associate in unserem Berliner Büro in der Praxisgruppe Banking & Finance.

Sie berät Banken, Finanzinstitute, Investmentfondsmanager und Verwahrstellen, institutionelle Investoren, FinTechs und Kapitalanlagegesellschaften sowie Börsen und multilaterale Handelsplätze (Multilateral Trading Facilities, MTF) insbesondere zu aufsichtsrechtlichen Fragen sowie Compliance- und Geldwäschethemen. Anika Patz hat sich auf Geschäftsmodelle und regulatorische Fragestellungen im Bereich Distributed Ledger Technology (DLT) und Krypto-Assets spezialisiert, mit umfassenden Kenntnissen zu den Entwicklungen rund um die Themen Aufbewahrung von Krypto-Währungen, Security Token Offerings (STOs), Decentralized Finance-Protokolle, dezentralisierte Börsen, Stablecoins und Krypto-Börsen.

Sie ist Mitglied der Bitkom e.V. (demnächst) und des Deutschen Juristinnen Bundes e.V.

Annika Patz wird von Legal 500 Germany als Rising Star im Bereich FinTech genannt.

Anika studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin und promovierte 2015 zum Thema Staatliche Aufsicht über Finanzinstrumente.

Zuletzt war Anika Patz als Unternehmensjuristin für die Börse Stuttgart Digital Exchange GmbH tätig, bei der es sich um einen in Deutschland ansässigen multilateralen Handelsplatz für digitale Vermögenswerte handelt. Des Weiteren hat sie für die Solarisbank AG gearbeitet, und zwar für deren Krypto-Verwahrstelle Solaris Digital Assets. Vor ihrem Wechsel zur Solarisbank AG war sie für die Berliner Kanzlei lindenpartners tätig, dort mit einem Fokus im Bereich des Banken- und Finanzdienstleistungsrechts sowie der aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen für Investmentfonds, Fondsmanager und Händler.

Ausgewählte Mandate:

  • Beratung einer international tätigen Krypto-Verwahrstelle beim Markteintritt in der EU
  • Beratung einer deutschen Krypto-Verwahrstelle in Bezug auf Outsourcing-Partnerschaften und Krypto-Verwahrdienstleistungen für Banken beim Eintritt in den Markt für Krypto-Assets
  • Beratung eines multilateralen Handelsplatzes in Deutschland zu diversen Themen
  • Beratung einer großen internationalen Krypto-Börse zu den rechtlichen Aspekten der Nutzung und Erbringung von Leistungen in Verbindung mit Decentralized Finance (DeFi), einschließlich der Bewertung sich stetig weiterentwickelnder Nutzungsmöglichkeiten der DeFis, wie etwa Kreditvergabe, Staking, Liquidity Mining usw.
  • Beratung einer deutschen Verwahrstelle zu den aufsichtsrechtlichen Vorgaben bei der Verwahrung von Krypto-Assets für alternative Investmentfonds (AIF)

English profile