Global menu

Our global pages

Close
Martin Sanftleben

Martin Sanftleben

Senior Associate

Rechtsanwalt, Wirtschaftsjurist

martinsanftleben@eversheds-sutherland.com

+49 89 54565 176

+49 89 54565 204

Deutschland

VCard Download

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Practice areas

  • Gesellschaftsrecht
  • Mergers & Acquisitions

Kompetenzen

Martin Sanftleben ist Senior Associate in der Praxisgruppe Corporate/M&A bei Eversheds Sutherland in München.

Er berät insbesondere M&A Transaktionen, Joint Ventures und Umstrukturierungen von internationalen Konzernen. Darüber hinaus berät Martin Sanftleben zu nationalen und internationalen aktienrechtlichen- und konzernrechtlichen Fragestellungen sowie zu Themen im Bereich Corporate Governance.

Martin Sanftleben studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und absolvierte daneben eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung mit den Schwerpunkten Steuern und Finanzen. Während seines Referendariats war er bereits für Eversheds Sutherland in Deutschland sowie für das Londoner Büro von Eversheds Sutherland tätig. Er promoviert derzeit rechtsvergleichend zum englischen Recht zu einem kapitalmarktrechtlichen Thema.

Ausgewählte Mandate:

  • Beratung von Archer Daniels Midlands beim Erwerb der Ziegler-Gruppe, ein führender europäischer Anbieter für natürliche Zusatzstoffe aus Zitrusfrüchten
  • Beratung von Praesidad und Hesco, zwei Portfoliogesellschaften von Carlyle, beim Erwerb der deutschen Drehtainer, ein Hersteller für Feldlager-Container
  • Beratung des indischen IT-Beratungsgiganten LTI beim EUR 28 Millionen schweren Erwerb des führenden deutschen IT-Beratungsunternehmens im Bereich Banking, Nielsen+Partner, mit Büros in sieben Ländern
  • Beratung von Autoliv bei dem neu gegründeten Joint Venture „Zenuity“ mit dem schwedischen Automobilhersteller Volvo Cars im Bereich automatisiertes Fahren und Fahrassistenzsysteme
  • Beratung von Horizon Global beim Kauf der Westfalia und Terwa-Gruppe von der DPE Deutsche Private Equity mit einem Volumen von EUR 167 Millionen
  • Beratung eines Herstellers im Bereich Luftfahrt- und Wehrtechnik bei der internationalen Restrukturierung seiner Holdinggesellschaft mit einem Wert von USD 3,5 Milliarden, die eine Zusammenarbeit über elf Ländergrenzen hinweg umfasste
  • laufende Beratung einer europäischen Aktiengesellschaft zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen

English profile