Global menu

Our global pages

Close
Marc Christian Schwencke

Marc Christian Schwencke

Partner

Rechtsanwalt

marcschwencke@eversheds-sutherland.com

+49 211 86467 12

+49 211 86467 99

Deutschland

VCard Download

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Practice areas

  • Handel
  • Immobilienbranche
  • Immobilienentwicklung und -sanierung
  • Immobilienplanung
  • Prozessführung in Immobiliensachen

Kompetenzen

Marc Schwencke ist Partner in der Praxisgruppe Construction/Real Estate und Co-Head des Düsseldorfer Büros von Eversheds Sutherland.

Mit seinem Team berät er vor allem im Rahmen von Immobilienentwicklungen bei der Schaffung und Anpassung von Baurechten (Bebauungsplänen), bei der Erlangung und Ausnutzung der erforderlichen Genehmigungen sowie bei der Vertragsgestaltung zur Errichtung und Nutzung von Immobilien (Kauf- und Mietverträge, Management- und Betreiberverträge; Architekten- und Bauverträge). Ein Schwerpunkt der letzten Jahre liegt in der Beratung von Städtebau-, Einzelhandels- und Logistikprojekten. Zu seinen Mandanten zählen Städte und institutionelle Investoren ebenso wie Unternehmen und mittelständische Eigentümer.

Er ist Mitglied des Deutschen Anwaltvereins.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank AG in Düsseldorf, absolvierte Marc Schwencke sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn. Seit Mai 2003 ist er Rechtsanwalt (seit 2005 Partner) bei Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte, die seit dem 01.08.2017 den Düsseldorfer Standort von Eversheds Sutherland bilden.

Marc Schwencke wird im JUVE Handbuch für Umwelt- und Planungsrecht sowie von Handelsblatt/Best Lawyers für Immobilienwirtschaftsrecht empfohlen.

Ausgewählte Mandate:

  • Beratung Großstadt in Westdeutschland bei der Neugestaltung eines zentralen Innenstadtbereichs (öffentliches Investitionsvolumen ca. 140 Mio. €)
  • Regelmäßige Beratung von Immobilienfonds (rd. 1 Mrd. € Investitionsvolumen) in Fragen des Planungs- und Vertragsrechts (Asset Management)
  • Beratung der Standortkommune bei der Ansiedlung eines innerstädtischen Factory Outlet Centers (30.000 m² Verkaufsfläche)
  • Diverse Planungsverfahren zur Neustrukturierung bestehender Einkaufszentren in verschiedenen Städten im Auftrag der Eigentümer
  • Bebauungsplanverfahren für ein großes Logistikcenter (Grundstücksfläche ca. 10 ha)
  • Geltendmachung von Schadensersatz gegen Planer aufgrund von Planungsfehlern (mittlere siebenstellige Größenordnung)

English profile