Global menu

Our global pages

Close
Kai Wörner

Kai Wörner

Associate

Rechtsanwalt, Diversity & Inclusion Specialist Germany

kaiwoerner@eversheds-sutherland.com

+49 211 86467 48

+49 211 86467 99

Deutschland

VCard Download

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Practice areas

  • Energie und Infrastruktur
  • Immobilien
  • Öffentliches Recht
  • Umwelt
  • Verwaltungsrecht

Kompetenzen

 

Kai Wörner ist Associate in der Praxisgruppe Real Estate bei Eversheds Sutherland in Düsseldorf. Er berät nationale und internationale Mandanten zu allen Fragen des öffentlichen Rechts, insbesondere zum Planungs- und Umweltrecht. Weiterhin berät er zu komplexen Infrastrukturprojekten, vor allem im Energiesektor.

Zudem ist er als Diversity & Inclusion Specialist für Eversheds Sutherland Deutschland tätig. Gemeinsam mit einem Diversity Committee und in Abstimmung mit seinen internationalen Kolleg*innen entwickelt er Maßnahmen zur Schaffung einer inklusiven Unternehmenskultur, die neue Möglichkeitsräume eröffnet und in der alle Mitarbeiter*innen ihre Persönlichkeiten und Kompetenzen bestmöglich für sich, unsere Mandant*innen und Eversheds Sutherland einbringen können. Bei dieser Doppelfunktion handelt es sich bislang in der Kanzleiwelt um ein Novum.

Kai Wörner studierte Rechtswissenschaften, Soziologie und Psychologie an den Universitäten Freiburg und Paris XII. Er studierte Gender & Queer Studies an der Universität zu Köln.

Vor seiner Tätigkeit für Eversheds Sutherland war Kai Wörner in der Energierechtspraxis bei Clifford Chance in Düsseldorf tätig.

Ausgewählte Erfahrung:

  • Vertretung eines Projektentwicklers für große Logistikansiedlungen bei der Abwehr einer Klage auf Grundlage des Umweltrechtsbehelfsgesetz
  • Beratung eines deutschlandweit tätigen Unternehmens im Gesundheitssektor bei der Verlegung eines Medizinischen Versorgungszentrums
  • Beratung eines europaweit tätigen Unternehmens zum Erwerb von forstwirtschaftlich nutzbaren Flächen in Deutschland
  • Beratung eines deutschlandweit tätigen Trägers von Kliniken zur Gewährung von Leistungen nach dem KHG und KHEntgG

English profile